Burnout - Depressionen
Fluch oder SegenAuf der Suche nach meinem LebenDas Buch von Gerhard Huber
Das Gästebuch von Burnout - Depressionen - Fluch oder Segen

Durchschnittliche Bewertung der Besucher dieser Website : 9.6/10
Name oder Nickname :
E-Mail Adresse :
Website URL :
Stadt :
Land :
Wie bewerten Sie diese Seite!
Ihre Mitteilung : *

Bitte untenstehende Buchstaben in das rechte Feld eintippen : (Info)


Zeige nur die Mitteilungen mit folgenden Wörtern :

Mitteilungen : 51 von 60
Seite : 6
Anzahl Mitteilungen : 183
am 25/11/2011 an 11:35
Manuel (Deutschland)
Punkte : 10/10

Ich beschäftige mich schon lange (seit über 10 Jahren) mit Depression. Jetzt baue ich gerade einen Blog dazu auf und bin dabei auf Deine informativ-tiefgreifende Seite gestoßen. Deine Rubrik "Wenn ich mein Leben noch mal Leben könnte" ist ein wirklich intensiver wie hilfreicher Beitrag für alle, die sich mit Depression auseinandersetzen! Vielen Dank dafür! Lieben Gruß aus Köln vom Manuel
 
am 26/10/2011 an 17:27
Punkte : 5/10

Viel, viel, viel, viel Infos, aber notwendig, Revision der Seiten notwendig, denke ich. Ich bin Betroffener in vieler Hinsicht und kann nur unterstützen, was mir möglich ist! Du, ihr könnt auf mich zählen, denn weder Politik noch " Gesundheitsapostel“ in diesem Land, wollen Wahrheiten hören oder sehen und die Gesellschaft straft den Betroffenen ob seiner Schwäche, denn als Krankheit zählen weder Depression noch Burnout, den Schwäche wird von der Gesellschaft geächtet, nur „Gesunde“ funktionierende Mitglieder!, der Gesellschaft werden anerkannt! Wir haben schon so viele Gesetze in diesem Staat, dass der Normalbürger überhaupt keinen Überblick noch Einblick in diese hat. Mobbing, Bossing und vielerlei andere in der Gesellschaft geduldete Untugenden sind nicht nur chic, sondern auch in Firmen, ob groß oder klein, ein probates Mittel sich unangenehmer Menschen zu entledigen, kein Wunder, wir leben in einer stets propagierten Wegwerfgesellschaft, der Mensch an sich, zählt nicht mehr. Wenn wir nicht die Gesellschaft ändern, ändern wir nichts, vielleicht ist ein Gesetz der Anfang?
Die Politik versteckt sich hinter der Wirtschaft? Kann eine Wirtschaft gesund sein, wenn sie so viele krankhaft ausgebrannte Mitmenschen! „produziert“!
Hallo Wirtschafter, hallo Politiker dieses Staates, ihr wisst nicht was ihr tut!
Mach/t weiter, ich unterstütze auch gesetzliche Vorgaben, wenn auch schon zu Viele da sind.
 
am 18/10/2011 an 11:36
Punkte : -/10

Tja - auch ich habe so einiges mitgemacht - MOBBING - STUFFING - BULLING - ich war kurz vorm Strick - bin aufgestanden und habe gekämpft - ich habe ein Buch geschrieben - "Die eigene Wahrheit ist schwer zu ertragen - geschrieben unter dem Pseudonym - Anna Kolinsky - erschienen beim Novum Verlag in Österreich - ISBN 978-3-85022-515-1
Dieses Buch hat mir gut getan - aber Mobbing habe ich da noch nicht so ausführlich behandelt - ich traute mich nicht und schämte mich für das was mir die ANDEREN angetan haben!

Nun bin ich aber - nach 5 Jahren so weit - mein Mobbingbuch wird - so alle Termine eingehalten werden - im Dezember 2011 erscheinen - man kann meine schlimme Zeit - alles was ich durchgemacht habe lesen - ich gehe an die Öffentlichkeit und lasse NICHTS aus - "ICH KLAGE AN" denn Wunden heilen - aber DICKE NARBEN BLEIBEN...

Vielleicht kann dieses Buch die Welt verändern - vielleicht kann dieses Buch ein Umdenken bewirken - ich weiß - es geht nur in kleinen Schritten - ABER MOBBING TUT SEHR WEH...

Anna
 
am 02/10/2011 an 11:27
Punkte : -/10

Ich habe Ihr Buch in einem durchgelesen, da ich einfach nicht mehr aufhören konnte. Die ganzen Lebensweisheitsbücher können nie das vermitteln, was sie in Ihrem Buch vermitteln. Einfach spitze und wirklich sehr empfehlenswert, ich werde das Buch an einige Personen weitergeben, bei denen ich mir sicher bin, dass sie schon an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit stehen. DANKE!
 
am 01/10/2011 an 14:08
Rico Brunner (St. Gallen, Schweiz)
Punkte : 8/10

Interessante Seite, auch das mit den Nährstoffen, wird aus miener Sicht oft unterschätzt!
 
am 12/09/2011 an 23:29
Punkte : 10/10

Es bewegt sich immer noch was auf Deiner Seite. Das ehrt Dich und wenn auch das Rad sich weiterdreht, eben auf die Art und Weise die jeder für sich bestimmt, Du ... lieber Gerhard ... hast durch Deine Bücher ganz dolle vielen Menschen geholfen.

Das hilft mir weiter gegen die Anfeindungen in meinem Burnout zu kämpfen.

Burnout ist Anfang aber keine Ende, aber es ist ein ganz schmerzhafter auch wichtiger Prozess für jeden, der irgendwann einmal daran denkt, das er wichtig und richtig ist.

Gegen den Strom zu schwimmen kostet Kraft, aber untergehen werden nur die Menschen die sich nicht wagen, rechtzeitig auf ihre Art und Weise "Professionelle Hilfe" zu suchen, weil da fängt die eigentlichte Arbeit an.

Mache weiter so und ich bin für mich sehr dankbar, eben auf meine Art und Weise, Dich als Wegbegleiter durch mein brutales Burnout gefunden zu haben.

Schritt für Schritt und wenn jeder an sich wirklich Interesse hat, seinem Leben eine neue Richtung zu geben und keine Lust mehr hat, einfach nur zu überleben, dann sind Deine Bücher der Anfang für den weiteren Weg.

Ich danke Dir und das ist meine Meinung und "meine Erfahrung".

Rosenstolz hat passend dazu ein Lied geschrieben. Für mich passt es und ein Sprichwort was mir Glauben schenkt.

Rosenstolz: "Wir leben noch"

Sprichwort: "Die Zeit, die nichts vergisst, wird sich drum kümmern.

Wichtig ist für mich der Glaube an "MICH" und das ganz herzliche und riesengrosse Dankeschön an Dich.
 
am 29/08/2011 an 20:33
Punkte : 10/10

hallo lieber gerhard hubner,bin durch zufall an ihr buch gelangt.auf der reise nach italien,in kärten übernachtet und durch millstadt gebummelt und ihr plakat gesehen.....aber wie sagt man so schön....zufälle gibt es nicht!!!!stecke zurzeit auch am anfang einer solchen krise und war dankbar über dieses buch.in zwei tagen verschlungen und fühlte mit.mir kam meine eigene situation geballt zurück.dieses buch hat mir neue perspektiven gezeigt,sowie eine andere sichtweise.vielen herzlichen dank konnte meinen urlaub ohne weiteren gedanken an die arbeit fortsetzen.lg heike
   
am 16/07/2011 an 20:14
Punkte : 10/10

Danke, dass Sie dieses Buch geschrieben haben!!!
   
Mitteilungen : 51 von 60
Seite : 6
Anzahl Mitteilungen : 183